LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.

Wir empfehlen Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Firefox Opera Chrome Internet Explorer Safari

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

komplexe Bauprojekte, zahlreiche Baubeteiligte, chaotische Zettelwirtschaft. Wer kennt es nicht? Bauvorhaben A ist in der Endphase, hier wurde der Elektriker noch nicht erreicht, es gab an verschiedenen Stellen falsch gesetzte Steckdosen. Bauvorhaben B stockt, weil nicht klar ist, wessen Aufgabe es ist den Riss in der Wand zu beheben.

Bauvorhaben C steckt noch in den Kinderschuhen, da die Kommunikation zwischen den verschiedenen Baubeteiligten aufwändig ist und sich in die Länge zieht. Dürfen wir vorstellen? Das ist Bauleiter Müller*, der versucht Herr über dieses Chaos zu werden.

 

Grafische Darstellung: Mann schaut verdutzt in einen Bauplan

 

Herr Müller ist der Meinung, dass diese Art von Chaos in der heutigen Zeit vermieden werden könnte. Damit hat er definitiv recht! Nach ein wenig Recherche entdeckt er upmesh. upmesh – Wo Baufirmen zusammenarbeiten. Das hört sich schon mal gut an. Herr Müller lädt sich direkt die kostenlose Version herunter und erkundet die App.

  • Livekommunikation mit allen am Bauprojekt beteiligten Personen und Unternehmen
  • Erfassen, bearbeiten und teilen von Projektdaten direkt vor Ort
  • Überblick über alle Aufgaben inklusive deren Bearbeitungsstatus mit dem Projektboard

Er klickt sich weiter durch die App und ihm wird klar, dass er seine Zettelwirtschaft mit upmesh ein für alle Mal beenden könnte.

 


Herr Müller kann verschiedene Bauprojekte anlegen und zu diesen Projekten Personen einladen. Den Personen weist er verschiedene Rollen zu. Zunächst fügt er seine Projektleiter hinzu. Es folgen die Subunternehmer (Architekten, Elektriker, Maurer, etc.). Auch die Bauherren lädt er ein.

Im nächsten Schritt lädt er die jeweiligen Baupläne hoch und teilt sie mit den Teams. So ist es ihm möglich, dem Elektriker in Bauvorhaben A genau die Stellen auf dem Bauplan zu markieren, an denen es Probleme mit den Steckdosen gab. Er weist ihm ein Ticket mit Fälligkeitsdatum zu. Der Riss in Projekt B wird innerhalb kürzester Zeit behoben. Dies sieht Herr Müller, weil der Subunternehmer (in diesem Fall der Putzer) entsprechendes Ticket auf „fertig“ gesetzt hat. Im Projektboard kann er den Status einzelner Tickets genau nachverfolgen. So hat er sämtliche To-Dos im Blick und kann seinen penibel gepflegten Excel-Tabellen ein für alle Male „Adieu“ sagen.

Auch Bauvorhaben C läuft endlich gut an, da sämtliche Kommunikation ausschließlich über upmesh läuft. Keine endlosen E-Mails mit 10 Leuten in CC oder ständige Mailbox-Nachrichten weil Person X mal wieder nicht zu erreichen ist.

 

Grafische Darstellung: 2 Personen schauend laut lachend auf ein Handy

Hier sehen wir einen sehr glücklichen Herrn Müller mit einer seiner Projektleiterinnen Frau Bäcker*. Sie lachen sich darüber kaputt, dass sich ihre Probleme so einfach lösen ließen. Während Frau Bäcker in Ihrem Projekt-Dashboard sämtliche Aktivitäten Ihres Projektes nachverfolgen kann, hat Herr Müller die Multiprojekt-Ansicht im Blick. Er hat nun endlich wieder das Gefühl, Herr über seine nicht mehr vorhandene Zettelwirtschaft zu sein.

Sie haben keine Vorstellung davon, wie so eine App aussehen soll? Dann lassen Sie sich von unserem upmesh Experten Steffen Grothmann einmal durch die App führen:

 

 

Testen Sie upmesh ganz unverbindlich kostenlos und überzeugen sich selbst. Vielleicht kommen ja auch Sie am Ende zu unserer Überzeugung: Work smarter – not harder!


Viele Grüße,

Ihr Carsten Brockmann und Team

 

 

*Namen sind frei erfunden

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.