BPS Line Produkte – Namenseintrag 2021

Liebe BPSLine Kunden,

heute, am 13. Januar 2021 bekommen Sie separat per e-Mail Ihren Namenseintrag für 2021 sowie eine Anleitung für die Online-Aktivierung.


Voraussetzungen

Um Ihren neuen Namenseintrag für 2021 abzurufen, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Die Jahresversion des Produktes für 2021 ist veröffentlicht
    (Info auf Ihrem Startbildschirm ab dem 12. Januar 2021)
  • Sie haben Ihre Softwarepflege-Rechnung für die BPSLine Produkte bezahlt

Für die Aktivierung muss diese Reihenfolge ZWINGEND eingehalten werden:

  1. LIVE-UPDATE durchführen (Jahresupdate 2021)
  2. Online Abruf der Programmlizenz wie unten beschrieben (Namenseintrag 2021)

Update

  • Das Live-Update wird am Bildschirmhintergrund angekündigt
  • Im Hauptmenü bzw. unter „Firma“ wird der Menüpunkt „Live-Update“ angezeigt
  • Live-Update – Menüpunkt auswählen, die Informationen prüfen und mit Button „Starten“ das Live-Update starten
  • Bestätigen Sie, dass Ihnen der Namenseintrag für Version 2021 vorliegt
  • Bestätigen Sie die Lizenzvereinbarung
  • „Weiter“ bis zum Start des Update-Vorgangs
  • Starten Sie das Programm direkt nach dem Fertigstellen und führen Sie die Reorganisation durch
  • Bestätigen Sie die angebotene Eingabe des Namenseintrags (Lizenzabruf)
  • Online-Abruf des Namenseintrags

In folgendem Tutorial erklärt unser Kollege René Albrecht kurz, wie Sie Ihren Namenseintrag ganz einfach online abrufen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie Sie gesehen haben, ist die Programmlizenz für 2021 schnell eingegeben. Hier nochmal zusammengefasst:

  • Klicken Sie in der Menüleiste oben rechts auf das Hilfemenü („?“)
  • Wählen Sie den Punkt Namenseintrag aus
  • Tragen Sie die zu dem jeweiligen Produkt gehörende Programmnummer und das untenstehende Passwort aus (bitte beachten Sie die Groß-/Kleinschreibung bei der Eingabe des Passworts)

Ihren Namenseintrag bekommen Sie, wie bereits erwähnt, heute am 13. Januar 2021 separat per e-Mail zugeschickt.

Viele Grüße,
Ihr Sven Stein und Team